Rezept Apfelkekse

Im großen weiten Web gefunden und für gut befunden. 😉

Zutaten:

100 g weiche Butter
50-70 g brauner Zucker (je nachdem wie süß ihr es mögt)
2 Eier
250 g Mehl
2 Teel. Backpulver
70 g gestiftete Mandeln
2 mittelgroße säuerliche Äpfel
1 Vanilleschote
1/2 Tl Zimt

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eier in eine Schüssel geben. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen und mit in die Schüssel geben. Mit dem Handmixer schaumig rühren.

Mehl mit Backpulver, Zimt und den gestifteten Mandeln mischen und nach und nach unter die Buttermasse heben.

Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig mit einem Eßlöffel auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, so dass kleine Häufchen entstehen.

Auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen und, wer mag, mit Puderzucker bestreuen.

DSC_2794

Advertisements

Rezept – Brownies

Zutaten für ein Blech:
500 gr Butter (Zimmertemperatur)
4 Tassen Zucker
8 Eier
1 P. Vanillinzucker
2 Tassen Backkakao (van Houten o.ä.)
2 Tassen Mehl
2 Tassen Rosinen
Rum nach Belieben

Zubereitung:
Butter, Zucker, Eier, Vanillinzucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät verquirlen. Mehl und Kakao mischen und nach und nach unterheben. Rosinen abtropfen lassen und unterheben. Rum dazu geben. Der Teig darf nicht zu flüssig werden.

Auf einem, mit Backpapier ausgelegtem, Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Noch heiß in Stücke schneiden. Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestreuen.

Tip: Rosinen zwei Stunden vorher in Rum einlegen.

Rezept – Apfelpfannkuchen vom Blech

Meine Facebook- und Blogfreundin Frau Wirrkopf hat mich auf dieses Rezept gebracht. Gefunden hatte sie es bei Chefkoch.de.

Das Foto, welches sie gestern be FB postete, hat mich überzeugt und deshalb habe ich es heute nachgekocht. Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt. Das was ich hinzugegeben habe, steht kursiv.

Zutaten:
200 ml Milch
100 ml Mineralwasser
70 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Fl. Zitronenaroma
5 Eier
230 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag:
3 große Äpfel
3 Eßl. Zitronensaft
50 g Butter
50 g Zucker
1/2 Tl. Zimt

Zubereitung:
Milch, Mineralwasser, Zucker, Vanillezucker, Zitronenaroma und Eier schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach zur Milchmasse geben. Teig mind. 15 Minuten ruhen lassen.

Äpfel schälen, entkernen und in 1/2 cm dicke Spalten schneiden und sofort mit dem Zitronensaft vermischen. Das verhindert, dass die Äpfel braun werden.

Den Teig nochmal durchrühren und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech gießen.
Die Äpfel darauf verteilen. Die Butter schmelzen und ebenfalls darauf verteilen. Zimt und Zucker darüber streuen. Ich habe mich beim Zimt und Zucker nicht an die Mengenangabe gehalten, sondern es „frei Schnauze“ darüber gestreut. 😉

Im vorgeheizten Backofen, bei Ober- und Unterhitze bei 200 Grad ca. 10-15 Minuten backen.

Leute, dass ist sowas von krass genial…wahnsinn. Wir haben übrigens noch Walnusseis dazu gegessen. 😀

Rezepte – Plätzchen

Fotos siehe weiter unten. Edit: Fotos zugefügt. 😉

Für alle Plätzchen gilt: Backofen vorheizen.

Spritzgebäck

Zutaten:
500 g Mehl
250 g Zucker
250 g Butter (zimmerwarm)
1 P. Vanillezucker
1 gestr. Teel. Backpulver
2 Eier
etwas Salz

Wer mag: zusätzliches Vanillearoma (1 Fläschchen)

Zubereitung:
Alle Zutaten, von Hand, schnell zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ca. 30 Minuten – 1 Stunde kalt stellen. Anschließend entweder den Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen oder den Teig durch den Fleischwolf drehen und Spritzgebäck herstellen. Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen bis die Plätzchen leicht braun sind. Auf einem Rost abkühlen lassen.

Spritzgebäck



Schmand / Hagelzuckerplätzchen

Zutaten:
100 g kalte Butter
250 g Mehl
100 g saure Sahne
1 Eigelb

1 Eiweis zum Besteichen der Plätzchen
Hagelzucker

Zubereitung:
Zutaten, außer Eiweis und Hagelzucker, von Hand zu einem Teig verkneten. Achtung: der Teig bleibt sehr weich. Empfehlung: Den Teig nicht probieren. Er schmeckt sehr sauer und die Plätzchen bekommen ihre Süße nur durch den Hagelzucker.
Im Kühlschrank hart werden lassen. Auf ca. 5mm Dicke ausrollen und Plätzchen ausstecken. Mit Eiweiß bestreichen und Hagelzucker bestreuen.
Bei 175 Grad Ober- und Unterhitze backen bis sie leicht braun sind. Auf einem Rost abkühlen lassen.


M & M Cookies

Zutaten:
250 g Zucker
25 g Zuckerrübensirup
250 g Butter (zimmerwarm)
2 Eier
400 g Mehl
1/2 Teel. Salz
1 Teel. Backpulver
1 Teel Zimt
1 P. Vanillezucker
M & M’s

Zubereitung:
Zucker, Sirup, Eier und Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig verrühren.
Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt und Vanillezucker vermischen und nach und nach unter die Eier Masse rühren.
Achtung: Der Teig bleibt weich. Mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen, mit der Hand Cookies formen und mit genügend Abstand (der Teig läuft noch auseinander) auf ein Backblech (Backpapier) setzen. Etwas flach drücken und mit reichlich M & M’s verzieren.
Im Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 10 bis 15 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

20151128_185539M & M Cookies – Schmand/Hagelzuckerplätzchen

Rezept – Sonnenblumen-Sesam-Brot

Noch ein Rezept für jtw73 und alle anderen. 😀

Zutaten:

1 Würfel (42 g) frische Hefe oder 2 P. Trockenhefe
450 ml lauwarmes Wasser
250 g Dinkelvollkornmehl
250 g Weizenvollkornmehl
75 g Sonnenblumenkerne (geschält)
75 g Sesam (geschält)
2 Tl. Salz
2 Eßl. Zitronensaft oder Apfelessig

Zubereitung:

Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser verrühren. Alle anderen Zutaten dazu geben und alles ca. 2 Minuten verrühren. Den Teig (sehr klebrig) in eine gefettete Kastenform (30 cm) füllen un in den kalten Backofen stellen. Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten backen.

Anschließend das gare Brot aus der Form nehmen und in der Restwärme des Ofens ca. 10 Minuten nachbacken.

Rezept – Stuten Variation Kürbis oder Möhren

Rezept für jtw73 und auch für alle anderen. 😉

Zutaten:

500 g Mehl
375 ml lauwarme Milch
1 Tl. Salz
1/2 Tl. Zucker
1 Würfel (42 g) frische Hefe
200g geraspeltes Kürbis oder Möhrenfleisch (roh)

Zubereitung:

Einen Hefeteig zubereiten, evtl. etwas Mehl dazugeben und 20 Minuten gehen lassen. Das geraspelte Kürbis-oder Möhrenfleisch unterkneten.

Achtung: Das Unterkneten ist ein wenig arbeit und der Teig bleibt sehr klebrig. Das muss so sein.

Teig in eine Kastenform füllen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Bei 180 Grad Ober-und Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

Stricknadel oder Holzstäbchen oder Klopfprobe machen.

Rezept – Süßes Apfelbrot

Zutaten:

500 g geschälte säuerliche Äpfel
4 Eier
250 g Zucker
1 Prise Zimt
1 Fl. Zitronenaroma
1/2 Päckchen Backpulver
250 g Mehl

Zubereitung:

Äpfel in kleine Würfel schneiden. Eier, Zucker, Zimt und Aroma schaumig rühren. Das mit Backpulver gemischte Mehl nach und nach unterrühren. Zum Schluß die Apfelwürfel unterheben.
Springformboden (26 cm) mit Backpapier auslegen, Seiten fetten. Den Teig einfüllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 30-40 Minuten backen.
Eventuell nach 20 Minuten abdecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird.

Stricknadel oder Holzstäbchenprobe machen.

DSC_7673